Die erste schwule ARD-Serie!


Die Story-Vielfalt in der deutschen Fernsehlandschaft hat in den letzten Jahren massiv zugenommen – zum Glück! Da ist noch mehr Platz für die großen Themen: Liebe, Beziehung, Job und das alltägliche Leben. Was im deutschen Fernsehen in einer deutschen Serien-Produktion allerdings bis heute noch nicht thematisiert wurde, ist die Frage, wie diese großen und manche kleinen Themen von Homosexuellen erlebt und erfahren werden. Da sind uns bis heute Länder wie Großbritannien oder die USA – man denke nur an „Queer as Folk“ – meilenweit voraus. Noch!


Denn Autor und Regisseur Benjamin Gutsche hat mit „All you need“ jetzt die erste schwule Dramedy-Serie für die ARD abgefilmt, produziert von der UFA Fiction. In den Hauptrollen sind Benito Bause („Das letzte Wort“, Netflix), Frédéric Brossier, Arash Marandi („A Girl Walks Home Alone at Night“), Christin Nichols („Deutschland 86“) und Mads Hjulmand („Großstadtrevier“) zu sehen. Für die Bildgestaltung zeichnet Felix Poplawsky („Ich bin dann mal weg“) verantwortlich.


Benjamin Gutsche hat bisher bei rund zwanzig Filmproduktionen mitgewirkt und das Drehbuch zur Serie „Arthurs Gesetz“ (TNT, 2017) mit Jan Josef Liefers und Martina Gedeck in den Hauptrollen geschrieben. Die Süddeutsche Zeitung schwärmte von der Serie, da diese den Beweis erbringe, dass das anspruchsvolle Comedy Noir nun auch in Deutschland funktioniere und die Dynamik der Geschichte sogar an die US-Kultserie „Fargo“ erinnere.

Wir dürfen also sehr gespannt sein, was sich Gutsche hat einfallen lassen. Zu seinen Lieblingsfilmen zählt er „Stand by me“, „Zurück in die Zukunft“ und „The Social Network“ – das macht uns noch mehr neugierig auf sein neustes Werk! Klar ist, dass der junge Mann mit „All you need“ wohl sein bisher persönlichstes Projekt verwirklicht und schon jetzt Fernsehgeschichte in Deutschland damit geschrieben hat.


Die fünf Folgen von „All you need“ sind ab dem 07. Mai 2021 online in der ARD Mediathek und am 16. und 17. Mai im Abendprogamm von ARD One zu sehen. Wir drücken die Daumen, dass die Serie es auch ins reguläre Fernsehprogramm des Hauptsenders schafft – die Zeiten wären mehr als reif dafür! Und der Erfolg gibt der Serie recht: Noch vor der Ausstrahlung hat die ARD bereits eine zweite Staffel bestellt, wie Redaktionsleiter Christoph Pellander von ARD Degeto Mitte April mitteilte.

Das ganze Interview mit Benjamin Gutsche und MyGay-Redakteur Sebastian Ahlefeld gibt es direkt bei MyGay TV zu sehen.  

Copyright Bilder: ARD, UFA Fiction


Hat Dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze das MyGay Magazine! Wie wäre es mit unserem aktuellen eBook oder einem Jahres-Abo des MyGay Magazine? Schreibe uns einfach eine eMail an: [email protected]

Interesting Reads
Reload 🗙