Bundesweiter Aktionstag zur Ergänzung Artikel 3 Grundgesetz!


Eine Woche vor der Bundestagswahl veranstaltet die Initiative GRUNDGESETZ FÜR ALLE in Zusammenarbeit mit dem MyGay Magazine (#zeigdie3) einen bundesweiten Aktionstag. Am 18. und 19. September werden in elf Städten verschiedene Kundgebungen abgehalten – die größte davon ist für Berlin geplant. In der Hauptstadt findet die zentrale Veranstaltung von 14 bis 17 Uhr auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude statt.

Auf einer Bühne werden Politiker, Aktivisten, Verbandsvertreter und Künstler erwartet. Mit Redebeiträgen, Interviews, Diskussionsrunden und Musik wird auf die Forderungen zur Ergänzung des Artikels 3 im Grundgesetz aufmerksam gemacht. Im Grundgesetz soll der Schutz der sexuellen und geschlechtlichen Identität verankert werden.

In Berlin mit dabei sind unter anderem der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert, Gregor Gysi (Die Linke), LSVD-Bundesvorstand Helmut Metzner, Konstantin Kuhle (FDP) sowie Jan-Marco Luczak (CDU). Zahlreiche Prominente unterstützen zudem die Aktionen GRUNDGESETZ FÜR ALLE und ZEIGDIE3, dazu gehören unter anderem die Schauspieler Jürgen Vogel, Ralph Morgenstern und Hella von Sinnen, die Journalisten Anne Will und Ingo Zamperoni, die Comedian Carolin Kebekus, Comic-Autor Ralf König, Drag-Queen Olivia Jones, Vize-Bundestagspräsidentin Claudia Roth, Starfotograf Armin Mohrbach (Germany´s Next Topmodel), Sängerin Sarah Lombardi sowie Moderatorin Araballa Kiesbauer. Insgesamt weit mehr als 150 Prominente haben sich für die Ergänzung des Artikels 3 stark gemacht.


Die Initiative will zum Ende der Pride Season 2021 und mit Blick auf die Bundestagswahlen und den anschließenden Koalitionsverhandlungen ein lautstarkes Zeichen für die Rechte von queeren Menschen in Richtung Politik senden. Die zentrale Botschaft: Im nächsten Koalitionsvertrag muss die Forderung eines verlässlichen Schutzes der sexuellen und geschlechtlichen Identität durch Artikel 3, Absatz 3 Grundgesetz sowie eine Aufzählung von konkreten Maßnahmen zur Beseitigung bestehender gesetzlicher Diskriminierung von queeren Menschen stehen.

Christian Gaa

Christian Gaa, Initiator des Aktionstages und der Initiative GRUNDGESETZ FÜR ALLE, erklärt: „Wir wollen in Berlin und bundesweit ein lautstarkes Zeichen für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und Queeren Menschen setzen. Ich weiß selbst, was es heißt als schwuler Mann auch in Deutschland Diskriminierung und Gewalt zu erfahren. In Berlin und Frankfurt wurde ich körperlich angegriffen, beim Blutspenden abgelehnt und mir wurde mehrmals angeraten mich “heilen” zu lassen. Und das alles nur, weil ich schwul bin. In Deutschland finden sexuelle und geschlechtliche Identität bis heute keinen Schutz durch unser Grundgesetz, unsere Verfassung. Diskriminierung per Gesetz ist in Deutschland noch immer bitterer Alltag für Millionen von queeren Menschen.“

SEI DABEI!

Mit zwei Mitmach-Aktionen werden Gäste und Anwesende dazu aufgefordert, sich mit einzubringen. So wird auf der Reichstagswiese nach und nach eine 3 aus Stimmzetteln entstehen. Alle Anwesenden, insbesondere die Prominenten, werden angehalten, eine 3 auf die Handfläche zu malen und ein Foto davon samt den Hashtags #zeigdie3 und #grundgesetzfüralle in den sozialen Medien zu posten.

Interesting Reads
Reload 🗙