Positives Denken in Krisenzeiten!


Auch wenn die Fallzahlen aktuell noch hoch sind, rückt das Ende der Covid-19 Pandemie in greifbare Nähe – die Chancen stehen gut, dass durch die Einbeziehung der Hausärzte jetzt von Woche zu Woche schnell und unbürokratisch immer mehr Menschen sich impfen lassen können.

Trotzdem fühlen sich gerade auch viele Menschen aus der LGBTQ-Community ermüdet von der Gesamtsituation – viele beliebte Treffpunkte sind nach wie vor geschlossen, manche davon wohl für immer. Doch gerade jetzt gibt es ein Licht am Ende des Tunnels und mehr denn je dürfen wir hoffen! Es geht nicht darum, die Pandemie in Frage zu stellen oder sich irgendwelchen Verschwörungstheorien hinzugeben, sondern darum, diese Krise bewusst anzunehmen und letztlich gestärkt aus dieser heraus zu kommen!

Arbeiten im Home-Office, Leben in Quarantäne, nahezu der gesamte Freizeit– und Kulturbereich stehen still. Die täglichen Nachrichten werden von Inzidenzwerten bestimmt. Selbstverständlich soll sich jeder über den täglichen Stand der Lage informieren, aber die Vielzahl von vorrangig negativen Nachrichten darf unser Leben nicht bestimmen. Zudem gilt es, wichtige Meldungen von Wahlkampfgetöse zu unterscheiden und seinen eigenen gesunden Menschenverstand einzuschalten. Die Lage ist ernst, aber alles andere als hoffnungslos! Wie schaffen wir es also auch gerade jetzt durch die letzten schweren Monate?


+ Mache dir täglich Mut und spreche zu dir selbst kraftvolle positive Sätze wie zum Beispiel: „Jetzt erst recht“ oder „Kopf hoch!“ - und wenn alles mal wieder zu viel werden sollte, dann vielleicht auch einfach mal: „Ganz ruhig, das geht alles vorüber!“

+ Verstärke die positiven Aspekte in deinem Leben und halte schöne Erlebnisse am besten schriftlich in Form eines Tagebuches fest. Hierbei geht es darum, sich positiv empfundene Erlebnisse und gute Gespräche ganz intensiv bewusst zu machen und damit die eigenen Batterien täglich aufzuladen.

+ Kontaktpflege ist wichtig, gerade auch in diesen Zeiten! Versuche Kontakt zu den Menschen zu halten, die dir wichtig sind. Und wenn du Lust hast, flirte online, chatte und schreibe und vielleicht schafft es der ein oder andere noch unbekannte Mann in deinen Freundeskreis. Auch auf ein kommendes Date lässt sich mit etwas Vorfreude gleich noch mehr hinfiebern. Das schafft gute Laune!

+ Dein persönliches Wohlempfinden ist wichtig – trage dazu bei durch Fitnessübungen, eine gesunde Ernährung und Achtsamkeit für dich selbst. Und nutze auch das Wetter und die Natur, wenn die Tage jetzt im Frühling endlich wieder wärmer werden! Das Sonnenlicht steigert die Produktion des stimmungsaufhellenden Hormons Serotonin und mit Hilfe der UV-Strahlen kann der Körper das lebensnotwendige Vitamin D bilden. Wichtig ist und bleibt: Lasse dich nicht von der Krise bestimmen, sondern halte das Steuer für dein Leben aktiv selbst in Deiner Hand!

+ Stärke deine positiven Vorannahmen in vier Punkten, denn diese können die Wahrnehmung beeinflussen: Zuerst die Sinnhaftigkeit (Du bist überzeugt, dass das eigene Handeln einen Sinn hat, dass es sich lohnt, was du tust), weiter mit dem Optimismus (Du nimmst eine optimistische Grundhaltung ein und du glaubst daran, dass sich die Dinge durch dein Handeln positiv verändern), an dritter Stelle die Energie (Du fühlst dich aktiv und voller Tatendrang, verfügst über eine positive Anspannung und weißt auch, wann und wie du dich entspannen kannst) und zu guter Letzt der Realitätssinn (Du hältst dich an Fakten und blickst den Dingen ins Auge. Weglaufen oder Schönreden ist nicht deine Sache, sondern du stellst dich den Problemen, nimmst Risiken an, überdenkst Fehler und bist ehrlich zu dir selbst).

Wie erlebst du diese Zeit der Krise? Welche Ängste gehen dir durch den Kopf? Oder freust du dich schon auf die Zeit nach der Pandemie? Lass es uns wissen und schreib uns gerne an: [email protected] ! Wir freuen uns über dein Feedback Unser Autor Ralf König, zertifizierter psychologischer Berater und Personal Coach, steht dir auch gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann unterstütze das MyGay Magazine! Wie wäre es mit unserem aktuellen eBook oder einem Jahres-Abo des MyGay Magazine? Schreibe uns einfach eine eMail an: [email protected]

Interesting Reads
Reload 🗙